02.04.2020 - 19:00
Sülztalmeisterschaft KK
11.04.2020 - 00:00
Osterfeuer
26.04.2020 - 13:00
VM Schützen
07.05.2020 - 19:00
Sülztalmeisterschaft KK
08.05.2020 - 00:00
JHV KG

Vereinsmeisterschaften

Liebe Schützenbrüder,

 

die weiterhin sehr ernste Lage sowie die entschiedenen Einschränkungen im öffentlichen Leben haben uns veranlasst, die vorgesehenen Vereinsmeisterschaften am 26. April sowie am 02. und 03. Mai 2020 abzusagen.

 

Das betrifft ebenso das monatliche „Dienstagschiessen“ bis auf Widerruf.

 

Die Zuspitzung der Corona Pandemie führte zwangsläufig zu dieser Entscheidung, die vor allem dem Schutz unserer Mitglieder und der Bevölkerung dient.

 

Sobald die Entwicklung es zulässt, werden wir Ersatztermine für die Schießwettgewerbe bekannt geben.

 

Mit der Bitte um Euer Verständnis verbleiben wir für heute

                                                                                                          

 

mit freundlichen Grüßen

St. Sebastianus Schützenbruderschaft

Süng von 1864 e.V.         

Manfred Müller

-Pressewart-

Vereinsmeisterschaften

Liebe Schützenbrüder,

 

die weiterhin sehr ernste Lage sowie die entschiedenen Einschränkungen im öffentlichen Leben haben uns veranlasst, die vorgesehenen Vereinsmeisterschaften am 26. April sowie am 02. und 03. Mai 2020 abzusagen.

 

Das betrifft ebenso das monatliche „Dienstagschiessen“ bis auf Widerruf.

 

Die Zuspitzung der Corona Pandemie führte zwangsläufig zu dieser Entscheidung, die vor allem dem Schutz unserer Mitglieder und der Bevölkerung dient.

 

Sobald die Entwicklung es zulässt, werden wir Ersatztermine für die Schießwettgewerbe bekannt geben.

 

Mit der Bitte um Euer Verständnis verbleiben wir für heute

                                                                                                          

 

mit freundlichen Grüßen

St. Sebastianus Schützenbruderschaft

Süng von 1864 e.V.         

Manfred Müller

-Pressewart-

Jahreshauptversammlung 2020

 

Liebe Schützenbrüder,

 

soeben hat unser 1. Brudermeister Raimund Wolf auf Vorstandsebene entschieden, dass die ordentlich einberufene Jahreshauptversammlung am 20.03.2020 nicht stattfinden wird. Die Zuspitzung der Corona Pandemie führte zwangsläufig zu dieser Entscheidung, die vor allem dem Schutz unserer Mitglieder und der Bevölkerung dient.

 

Sobald die Entwicklung es zulässt, werden wir einen Ersatztermin für die Jahreshauptversammlung bekannt geben. Mit der Bitte um Verständnis an alle Mitglieder verbleiben wir für heute

 

mit freundlichen Grüßen

St.Seb.Schützenbruderschaft

Süng von 1864 e.V.

 

Manfred Müller

-Pressewart-

Jahreshauptversammlung 2020

 

 

Einladung

Liebe Schützenbrüder,

 

hiermit lädt die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Süng alle Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 20. März 2020, um 20.00 Uhr herzlich ein. Die Versammlung findet traditionell in der Gaststätte „Zum musikalischen Wirt“, Toni Tix, Hartegasse, statt.

 

Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der Tagesordnung
  3. Jahresbericht des stellvertr. Vorsitzenden
  4. Kassenbericht
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Neuwahlen
  8. Neuwahl der Kassenprüfer
  9. Beiträge
  10. Verschiedenes

 

Im Interesse aller Mitglieder wird um zahlreiche Mitwirkung an der Jahreshauptversammlung gebeten, insbesondere im Hinblick auf die Wahl neuer Vorstandsmitglieder.

 

Mit freundlichen Grüßen

St. Sebastianus Schützenbruderschaft

Süng von 1864 e.V.

Raimund Wolf

1.Vorsitzender u. Brudermeister

Winterfest der Schützen

 

Winterfest 2020 der St.Sebastianus Schützenbruderschaft Süng von 184 e.V.

Theatergruppe

Tradition wird auch bei der Schützenbruderschaft Süng groß geschrieben. So auch die jährliche Durchführung des Winterfestes in der Sporthalle Hartegasse Mittelpunkt der Veranstaltung war natürlich wieder die Lustspielaufführung des HTT (Hartegasser Theaterteam‘s). Ein 3-Akter mit dem Titel „Der verfluchte Baron“ versprach wieder humorvolle und beste Unterhaltung, und so kam es auch zu einem sehr unterhaltsamen Theaterstück.

Als der Baron von Memmenstein (Wolfgang Seibert) bei seinen Ahnenforschungen herausfindet, dass seit seinem Ururgroßvater alle von Memmensteins an einem bösen Fluch zugrunde gegangen sind, erwartet er jeden Moment sein baldiges Ende. Da er auch noch der letzte von Memmenstein ist und befürchten muss, dass seine Linie ausstirbt, will der Baron sein gesamtes Vermögen der Kirche vermachen, um sich so einen schönen Platz im Jenseits zu sichern. Das ruft wiederum die Haushälterin Klara (Klaudia Buchholz)und den Gärtner Oskar (Heribert Luxem) auf den Plan. Denn bisher waren sie im Testament des Barons begünstigt. Da sie nun nicht einsehen, auf ihren Anteil am Erbe verzichten zu müssen, gibt es für sie nur zwei Möglichkeiten, entweder erleidet Herr von Memmenstein einen plötzlichen Unfalltod oder sie verhindern, dass er das Testament ändert. Dabei soll ihnen die neue Krankenschwester Agnes alias Lorenz Federkiel (Philipp Tix) helfen. Auch die angeheiratete Cousine Auguste (Jana Wolf) ist von dem Vorhaben des Barons nicht sehr begeistert. Denn auch sie hatte das Erbe für die Zukunftspläne mit ihrem Geliebten Balduin (Wolfgang Scheurer)schon fest verplant. Das Durcheinander spitzt sich erst richtig zu, als auch noch die Feng-Shui-Beraterin Gabi Fenchel (Sabine Luxem) feststellt, dass eine Wasserader direkt unter dem Schloss eine schädliche Ionenstrahlung auslöst, die das Ableben des Herrn Baron noch beschleunigen wird. Wie aber immer bei solchen Geschichten gibt es am Schluss doch noch ein gutes Ende. Dabei spielen eine tote Forelle, Herztropfen, Kaninchenköttel und eine Flasche Abführmittel wichtige Schlüsselrollen, nicht zu vergessen der Pfarrer (Josef Schmitz), sowie der Briefträger (Pascal Müller).

Das ganze wurde von der Regisseurin und Souffleuse (Elke Tigges) einfühlsam und bühnenreif ins rechte Licht gerückt, unterstützt von ihrem Co-Regisseur (Pascal Müller).

Ein sehr zufriedenes Publikum, prima Stimmung in der Halle, sowie eine Tombola mit vielen Preisen rundeten den Verlauf eines gelungenen Abends ab. Bei Unterhaltungsmusik wurde noch lange in der Turnhalle mit den Schützen gefeiert.

Winterfest 2020

 

Einladung der Schützenbruderschaft zum Winterfest 2020

Tradition wird auch bei der Schützenbruderschaft Süng groß geschrieben. So auch die jährliche Durchführung des Winterfestes in der Sporthalle Hartegasse. Am 11.Januar 2020 ist es wieder so weit. Mittelpunkt der Veranstaltung ist natürlich wieder die Lustspielaufführung des HTT (Hartegasser Theaterteam‘s). Ein 3-Akter mit dem Titel „Der verfluchte Baron“ verspricht wieder humorvolle und beste Unterhaltung. Karten für die Aufführung sind im Vorverkauf erhältlich in der Gaststätte Sprenger-Roth in Hartegasse am 15.Dezember oder am 29.Dezember jeweils in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

Nachstehend ein kleiner Vorgeschmack auf den Inhalt des Theaterspiels „Der verfluchte Baron“:

Als der Baron von Memmenstein bei seinen Ahnenforschungen herausfindet, dass seit seinem Ururgroßvater alle von Memmensteins an einem bösen Fluch zugrunde gegangen sind, erwartet er jeden Moment sein baldiges Ende. Da er auch noch der letzte von Memmenstein ist und befürchten muss, dass seine Linie ausstirbt, will der Baron sein gesamtes Vermögen der Kirche vermachen, um sich so einen schönen Platz im Jenseits zu sichern. Das ruft wiederum die Haushälterin Klara und den Gärtner Oskar auf den Plan. Denn bisher waren sie im Testament des Barons begünstigt. Da sie nun nicht einsehen, auf ihren Anteil am Erbe verzichten zu müssen, gibt es für sie nur zwei Möglichkeiten, entweder erleidet Herr von Memmenstein einen plötzlichen Unfalltod oder sie verhindern, dass er das Testament ändert. Dabei soll ihnen die neue Krankenschwester Agnes helfen. Auch die angeheiratete Cousine Auguste ist von dem Vorhaben des Barons nicht sehr begeistert. Denn auch sie hatte das Erbe für die Zukunftspläne mit ihrem Geliebten Balduin schon fest verplant. Das Durcheinander spitzt sich erst richtig zu, als auch noch die Feng-Shui-Beraterin Gabi Fenchel feststellt, dass eine Wasserader direkt unter dem Schloss eine schädliche Ionenstrahlung auslöst, die das Ableben des Herrn Baron noch beschleunigen wird. Wie aber immer bei solchen Geschichten gibt es am Schluss doch noch ein gutes Ende. Dabei spielen eine tote Forelle, Herztropfen, Kaninchenköttel und eine Flasche Abführmittel wichtige Schlüsselrollen.

Die St.Sebastianus Schützenbruderschaft Süng wünscht allen Gästen einen schönen, unterhaltsamen Abend bei bester Bewirtung.

Bruderschaftstag in Olpe

Bruderschaftstag in Olpe

Liebe Schützenbrüder und Jungschützen,

 

am kommenden Sonntag, dem 03. November 2019 findet der diesjährige Bruderschafstag des Sültalverbandes in Olpe statt.

 

Der Bruderschaftstag beginnt um 9.00 Uhr mit der heiligen Messe in St, Margaretha in Olpe. Anschließend ist das gemeinsame Frühstück im nahe gelegenen Pfarrsaal (Straße Hofwiese im Gebäude Kindergarten, Obergeschoss).

 

Als Gastredner konnte Diakon Willibert Pauels gewonnen werden.

                                                                                                                                                

Wir wünschen uns allen einen besinnlichen Bruderschaftstag und dürfen um zahlreiche Beteiligung aus unseren eigenen Reihen bitten.

                                                                                                                                               

 

Im Namen des Vorstands der

St. Sebastianus Schützenbruderschaft

Süng von 1864 e.V.

                                                        

Manfred Müller

-Pressewart-

Senioren-Gemeindepokal

Senioren-Gemeindepokal

Die sieben in der Gemeinde Lindlar beheimaten Schützenbruderschaften und Schützenvereine treffen sich einmal jährlich, um den Wettkampf um den Senioren Wanderpokal zu bestreiten. Ausrichter in diesem Jahr war die St. Johannes Schützenbruderschaft Helling am letzten Samstag.

Alle Vereine hatten ihre jeweilige Mannschaft gemeldet, so dass ein spannender Ablauf des Schießens gewährleistet war. Letztendlich konnte sich die Mannschaft von der Schützenbruderschaft Frielingsdorf knapp mit 472 Ringen vor dem Schützenverein Waldbruch mit 471 Ringen und der Schützenbruderschaft Linde mit 467 Ringen durchsetzen. Unsere Schützen Norbert Buchholz, Peter Kahm, Helmut Kremer, Manfred Müller, Günther Steeger, Michael Wester und Raimund Wolf belegten wie im Vorjahr den 4. Platz mit 460 Ringen. Durch eine sinnvolle „Aufrüstung“ der eingesetzten Vereinswaffen wären sicherlich zukünftig bessere Resultate zu erzielen. Die Anregung des Schießmeisters Thomas Kahm, die Gewehre mit einem verstellbarem Ringkorn auszustatten, ist bestimmt richtungsweisend und sollte kurzfristig umgesetzt werden.

Verlosung zum Schützenfest 2019

Nachstehend die Gewinn-Nummern aus unserer diesjährigen Verlosung. Diese wurden am 23.07.2019 auf dem Festplatz gezogen:

 

1.Preis    300,00 €  Los-Nr. 1911

2.Preis    200,00 €  Los-Nr.   834

3.Preis    100,00 €  Los-Nr. 1467

4.Preis    100,00 €  Los-Nr.   668

5.Preis    Planwagenfahrt inkl. 20 l Zunft Kölsch  Los-Nr.  164

6.Preis    20  l Zunft Kölsch    Los-Nr.   427

7.Preis    20  l Zunft Kölsch    Los-Nr.   869

8.Preis    20  l Zunft Kölsch    Los-Nr. 1436

9.Preis    20  l Zunft Kölsch    Los-Nr. 2349

 

Den Gewinnern herzlichen Glückwunsch. Abholung möglich bei Tim Schmitz, Tel.: 0163-8784731

 

Copyright ©,  St. Sebastianus Schützenbruderschaft Süng von 1864 e.V.