Winterfest - Gelungener Auftakt ins Jubiläumsjahr

Der Auftakt in unser Jubiläumsjahr - die Bruderschaft wird 150 - ist bestens gelungen.
Nachdem bereits die Beteiligung sowohl der Alt- als auch der Jung- und Schülerschützen beim diesjährigen Brezelschießen am Neujahrstag überdurchschnittlich gut war, wurde das Winterfest als erste öffentliche Veranstaltung im Jubiläumsjahr mit Spannung erwartet.

Die Vorzeichen waren nicht gerade günstig, gab es zeitgleich zum Winterfest mit dem Rheinoldusfest und der Lindlarer Herrensitzung doch gleich zwei hochkarätige parallel stattfindende Veranstaltungen. So war man gespannt, wieviele Zuschauer denn den Weg in die festlich dekorierte Turnhalle in Hartegasse finden würden.
 
Zur großen Freude aller Beteiligten waren es sehr viele und so konnte in der fast bis auf den letzten Platz gefüllten Halle ein tolles Winterfest starten.
 
Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Brudermeister Manfred Müller, öffnete sich der Vorhang zu einer äußerst amüsanten und kurzweiligen Komödie. Immer wieder "zwangen" die Akteure der Agathaberger Theatergruppe die Zuschauer zu wahren Lachsalven und ernteten dafür spontanen Szenenapplaus. Das gewählte Stück "Opa rebelliert im Pflegeheim" traf den Geschmack der Zuschauer auf den Punkt und so wurden die Akteure erst nach minutenlangem Applaus von der Bühne verabschiedet.
 
Kaum war der Applaus für die Agathaberger Künstler verklungen, gab es für einige in der Halle bereits erneuten Grund zu dem ein oder anderen Jubelschrei. Der Grund dafür war die Verlosung, bei der es neben reichlich flüssigem Gold, tollen Präsentkörben auch bares zu gewinnen gab. Dem glücklichen Gewinner des Hauptpreises winkten immerhin 300,- Euro in bar.
 
Aber auch die Besucher, die bei der Verlosung kein Glück hatten, konnten das ein oder andere, sofern sie wollten, mit nach Hause nehmen. So bestand erstmalig die Möglichkeit die Festartikel wie Jubiläums-Pins, Kölschstangen mit Jubiläumslogo und den "Sünger Schützenschluck", einen Wildfruchtlikör aus dem Hause Krugmann, käuflich zu erwerben.
 
So schnell ging aber noch niemand nach Hause, spielte abschließend doch die Band "Sprinter" für das Hartegasser Publikum auf und nach einer kurzen Anlaufphase gingen die verbliebenen Besucher begeistert und stürmisch mit. Erst nach einigen Zugaben endete dann der offizielle Teil der Veranstaltung.
 
Wer noch mehr über den Abend erfahren möchte und sich auch ein paar Fotos anschauen will, dem sei der Bericht auf Oberberg-Aktuell wärmstens empfohlen.
 
Immer aktuelle Infos rund ums Jubiläum gibt es auf Facebook unter
Copyright ©,  St. Sebastianus Schützenbruderschaft Süng von 1864 e.V.